Geschichte des KiBe Angenstein

1982

Zum Jubiläum "50 Jahre SAC Angenstein" wird im Rahmen einer Goodwillaktion das erste KiBe Lager auf der Sustlihütte durchgeführt.

1985 - 1989

Die JO-Kommisson führt im Auftrag des Central Comite des SAC einige Leitereinführungskurse für LeiterInnen im Kinderbergsteigen durch.

Anschliessend werden auch die ersten Ki-Be Lager durchgeführt.

1989

Die Sektion Angenstein führt das zweite Ki-Be Lager auf der Lämmerenhütte durch.

1990

Nach dem Erfolg der beiden Ki-Be Lager und aufgrund der steigenden Nachfrage gründet am 6. Januar die SAC Sektion Angenstein im Rialto die Jugendgruppe SAC Angenstein, kurz JSA.

1990 - 2003

Jedes Jahr wird den Jüngsten SAC Mitgliedern ein ausgewogenes Programm angeboten. In den Sommerferien wird immer wieder ein Ki-Be Lager durchgeführt.

Heute nennen wir uns Kinder - Bergsteigen SAC Angenstein.

Nach 15 Jahren Leitung gibt Remo Michel das Zepter weiter an Giorgio Bondolfi.
Herzlichen Dank Remo für die gekonnte Leitung des Kibe über diese lange Zeit.

2004 -

Weiterhin versuchen wir ein attraktives Programm bereitzustellen um allen einen spielerischen Zugang zum herrlichen Hobby des Bergsteigens zu ermöglichen.

2007

Dieses Jahr feiert das KiBe zusammen mit der Stamm Sektion das 75 Jahr Jubiläum. Diverse Sonderanlässe umrahmen diesen Meilenstein. Dazu gehöhrt auch das KiBe-Lager in der Rudolfshütte in Österreich.

2010

Am 5. Januar trifft sich eine kleine Gruppe zum Klettertraining in der Vogesenhalle. Unser KiBe Chef Giorgio Bondolfi bringt noch einen Dreikönigskuchen mit und Ferdinand Suter wird der König, klettert fortan mit Krone. Heute vor genau 20 Jahren wurde im Rialto in Basel das KiBe gegründet.

2014

Ab Anfang 2014 übernimmt Thomi Hotz die Leitung des KiBe. Thomi Ist Tourenleiter nn der Sektion, der JO und im KiBe. Er ist Mitglied der Tourenkommission. Somit es auch an der Zeit Danke zu sagen an Giorgio, welcher das KiBe 10 Jahre geleitet hat. Merci.

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 12.1.2014 durch Andi Brogle